Feldenkrais-Gruppenstunde

In einer Feldenkrais-Gruppenstunde liegt der Schwerpunkt nicht in der Ausführung, sondern auf dem Erlernen einer Bewegung. Mit anderen Worten, weniger auf einem Muskeltraining als auf einer grundsätzlichen Veränderung der Bewegungsmuster im Gehirn. Den richtigen Weg findet der Schüler selbst.

Nach einfachen Angaben wird eine Bewegung auf spielerische Weise in verschiedenen, oft sehr ungewohnten Variationen ausgeführt und erforscht. Dabei können kraftraubende, ineffektive und schädliche Bewegungen erkannt und durch neue Alternativen ersetzt werden.

Eine Feldenkrais-Gruppenstunde dauert in der Regel zwischen 45 und 60 Minuten. Jede Stunde befasst sich jeweils mit einem anderen spezifischen funktionalen Thema: Der Funktion des Drehens im Sitzen, der Koordination von Arm- und Beinbewegungen beim Laufen, Seitbeugung etc.

Schwierigkeitsgrad und Schwerpunkte

Feldenkrais Gruppenstunden sind für alle geeignet. Dore Steinert Feldenkrais TherapeutinDas Spektrum umfasst weitgehend alle Bewegungen des menschlichen Körpers – von der Muskulatur der Wirbelsäule und des Beckenbodens bis hin zu der Muskulatur der Hände, des Kiefers oder der Atmung. Der Schwierigkeitsgrad der Bewegungen und die Auswahl der Schwerpunkte sind dabei von den Teilnehmern der jeweiligen Gruppe abhängig; sie reichen von kaum wahrnehmbaren Drehbewegungen des Hüftgelenks bis zu Judorollen und Kopfstand.

Zusätzlich, können Gruppenstunden an verschiedenen Veranstaltungsorten stattfinden. Folgen Sie bitte meinen Blog und meine Facebook-Seite, oder abonnieren Sie den Newsletter, um rechtzeitig über neue Termine informiert zu werden.

Scroll to top