Feldenkrais bei Schmerzen

Feldenkrais Berlin Pankow Dore Steinert MedikamenteSchmerz wird in der konventionellen Medizin in der Regel eine anatomische Ursache zu Grunde gelegt. Dementsprechend wird der betroffene Körperteil lokal behandelt.

Neueren Untersuchungen zu Folge allerdings sind die genauen Ursachen z.B. von Rückenschmerzen in 75- 80% aller Fälle unbekannt. Andererseits finden sich bei über 20% aller beschwerdefreien Erwachsenen symptomfreie Bandscheibenvorfälle, selbst Ermüdungsbrüche bei Sportlern können unbemerkt bleiben. Zusammenhänge zwischen Depressionen, Stress und Schmerzen sind auch in Rahmen der konventionellen Medizin hinreichend belegt.

Was auch immer den Schmerz ursprünglich verursacht haben mag – Fehlhaltung, Überlastung, Verletzung, Angst oder Stress:

Der Körper reagiert reflexartig mit dem Versuch, Schmerz zu vermeiden

Schmerzen, KörperEr nimmt eine Schonhaltung ein, krümmt oder versteift sich. Der Betroffene versucht schon im Vorfeld, bestimmte Bewegungen zu vermeiden, die er in seiner Vorstellung als schmerzhaft einordnet. Ein sensorischer, motorischer und emotionaler Lernprozess wird in Gang gesetzt. Zusätzlich zu den Ursachen des Schmerzes – entzündlich, chronisch, psychologisch oder sogar bereits verheilt – leidet der Körper jetzt an den Folgen seiner mangelhaften Bewältigungsstrategie.

Leider sind es gerade diese automatischen Reaktionen, die zum Entstehen zusätzlicher Schmerzen beitragen: Es erfordert eine große Anstrengung, eine derartige Schonhaltung aufrecht zu erhalten. Die ständige muskuläre Anspannung beeinträchtigt die Stützfunktion des Skeletts. Die Atemfunktion wird eingeschränkt, Anstrengung und Erschöpfung nehmen zu. Die mit dem Selbstschutz verbundenen Bewegungen und Verhaltensweisen werden ineffizient, angespannt und beschränkt. Ursprünglich unbewusste, fließende Bewegungen werden ersetzt durch kognitive Berechnungen, Konzentrationsfähigkeit und Neugier werden herabgesetzt. Darüber hinaus erhöht der Verlust an Reaktionsschnelligkeit und Flexibilität das Risiko weiterer Verletzungen. Die Schutzmechanismen des Körpers arbeiten gegen sich selbst.

In diesem Stadium hat sich der chronische Schmerz von seiner anatomischen Ursache gelöst und verselbstständigt. Wenn das Schmerzempfinden über längere Zeit anhält, verändert dieser Lernprozess alle Lebensbereiche. Haltungsgewohnheiten, Einstellung und Lebensführung des Patienten sind gleichermaßen betroffen. Kompensatorische Schutzreaktionen können sehr stabile Gewohnheiten prägen, die mit starkem Widerstand auf Veränderungsversuche reagieren.

Ein derartiger chronischer Schmerz wird erlernt. Dieser Lernprozess lässt sich durch die Feldenkrais-Methode umkehren

Rückenschmerzen FeldenkraisDie Feldenkrais-Methode versucht nicht, die – ursprünglich durchaus berechtigten – Schutzreaktionen des Körpers zu durchbrechen. Eine starke Bewegegung, Überforderung oder Anstrengung würde unter Umständen Widerstand und weitere Schutzreaktionen nach sich ziehen – was auch das häufige Scheitern konventioneller Ansätze erklären könnte. Stattdessen werden die vorhandenen Bewegungsmuster ins Bewusstsein gebracht und durch neue, effizientere Alternativen erweitert. Durch eine Änderung der Bewegungsmuster kann die Belastung von schmerzenden Gelenken auf andere Bereiche des Körpers verlagert werden. Überbeanspruchte Muskeln werden durch eine feinere Koordination entlastet. Beweglichkeit wird erhalten oder wiederhergestellt, die erlernten Muster der Schutzreaktion lösen sich auf.

Wenn Sie in der Lage sind, sich auf den Boden zu legen und ohne große Probleme wieder aufzustehen, sollten sie in der Lage sein, an Gruppenstunden teilzunehmen. Jedoch, bei starken Schmerzen oder Einschränkungen kann eine speziell auf Sie zugeschnittene Einzelstunde angebrachter sein.

Grundsätzlich gilt: Akute Verletzungen und Entzündungen sollten nicht bewegt werden. Lassen Sie die Ursachen im Zweifelsfall zuerst von einem Arzt abklären.

Scroll to top